Flashback La Palma- Früchtefasten, Wandern, Yoga

Schon mehrfach durfte ich Simone Vetters als Smoothie-Assistentin und Yogalehrerin bei ihren Fastenreisen begleiten. 2017 war La Palma mein Highlight.

Im März ging es auf die kleine kanarische Insel, wo der Frühling schon in vollem Gange war und Blüten aller Art das Herz beglückten.

Da es wegen des milden Klimas und auch genug Niederschlags eine Fülle an Früchten gibt, bietet Simone dort das Früchtefasten an. Die Tage beginnen mit grünen Smoothies aus dem hauseigenen Biogarten und tagsüber gibt es Früchte in allen Varianten. Der Hammer!

Um nicht auf falsche Gedanken zu kommen, gibt es jeden Tag ausgedehnte Wanderungen, die in den vulkanischen Bergen von La Palma auch recht anstrengend werden können. dafür gibt es aber immer wieder spektakuläre Aussichten und grandiose Szenerien.

                           

Sehr abwechslungsreich war es nicht nur in geographischer Hinsicht, auch starke Temperaturunterschiede waren zu verzeichnen. So lagen wir abends am schwarzen Strand bei 25 Grad, wo wir doch morgens bei 6 Grad in den Bergen, umgeben von Wolken, losgestiefelt sind. Ob im Krater der Schlucht von Caldera, bei den Drachenbäumen oder im mystischen Lorbeerwald – man kommt aus dem Staunen irgendwie nicht raus.

Die Tage klingen meist aus mit Yoga am Strand oder einfach auch nur Liegen im warmen Vulkanstrandsand und Massagen. Fasten kann so einfach sein:)

Aber ehrlich, dadurch dass es Früchte und Smoothies gibt, kommt einem das Ganze gar nicht wie ein großer Verzicht vor…eher wie ein Gewinn. Hungern muss man nicht. Durch die Früchte wird der Magen-Darm Trakt entlastet, Wandern in der tollen Umgebung an frischer Luft reinigt zusätzlich Geist und Lungen.

Weitere Reisen sind geplant, ich bin nächsten März wieder mit an Bord, yippieh!

Hier ist auf noch das kleine Filmchen, welches das ZDF-Team während der Woche gedreht hat, für einen kleinen Vorgeschmack: